Unsere Schule

Kinderkonferenz

In der Kinderkonferenz treffen sich ungefähr alle vier Wochen die Klassensprecher und Klassensprecherinnen.

 

Ein Kind leitet die Kinderkonferenz und stellt die zu behandelnden Themen vor. Ein weiteres Kind achtet als Zeitwächter auf die Einhaltung des zeitlichen Rahmens.

 

Die Vertreter der einzelnen Klassen tragen die Anliegen oder Vorschläge ihrer Klasse vor, die im Klassenrat besprochen wurden.

Angefangen haben wir mit wichtigen Gesprächsregeln. Die beachten wir immer:

-hier setze ich noch ein Foto der Gesprächsregeln ein-

 

Dann überlegen wir gemeinsam:

 

    … eine gute Idee für unsere Schule

    An unserer Schule mag ich…

    Gibt es Probleme an unserer Schule?

    Danke an…

    Ich möchte jemanden an unserer Schule loben.

 

Das Kind, das das Protokoll schreibt, nimmt alles auf.

 

Wenn die Zeit um ist, werden alle noch nicht behandelten Probleme aufgeschrieben. Sie werden in der nächsten Kinderkonferenz besprochen.

 

Zur Erklärung:

Die Kinderkonferenz ist ein Stück Erziehung zur Demokratie und Wertschätzung. Mehr und mehr wird der Austausch der Kinder zum Dialog über das Schulleben. Im Gespräch lösen sie Konflikte, bitten um Unterstützung und werden selbst zu Verantwortlichen,  indem sie sich immer mehr beteiligen und die Ergebnisse der Diskussion oder Abstimmung in ihre Klassen zurück tragen.

 

„Die Schule vermittelt die zur Erfüllung ihres Bildungs- und Erziehungsauftrags erforderlichen Kenntnisse, Fähigkeiten, Fertigkeiten und Werthaltungen und berücksichtigt dabei die individuellen Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler. Sie fördert die Entfaltung der Person, die Selbstständigkeit ihrer Entscheidungen und Handlungen und das Verantwortungsbewusstsein für das Gemeinwohl, die Natur und die Umwelt. Schülerinnen und Schüler werden befähigt, verantwortlich am sozialen, gesellschaftlichen, wirtschaftlichen, beruflichen, kulturellen und politischen Leben teilzunehmen und ihr eigenes Leben zu gestalten.“

                                             Aus den Richtlinien und Lehrplänen des Landes NRW, S. 11