Betreuung

Die Zielsetzung

Die OGS ist ein Lernort, an dem jedes Kind in seiner Individualität ganzheitlich gefördert und gefordert wird. Wir schaffen eine Atmosphäre in der die Kinder eine emotionale Sicherheit erfahren und erleben. Nur wer sich emotional wohl, das heißt geborgen, sicher, verstanden und wertgeschätzt fühlt, hat die Grundvoraussetzung für alle anderen Entwicklungen. Emotionales Wohlbefinden ist das Fundament, welches bei allen Menschen dafür sorgt, dass Fähigkeiten und Fertigkeiten entwickelt werden können. Wir laden zum Wohlfühlen ein und es findet eine Verknüpfung von Lernen und Freizeit statt. Die Kinder lernen selbständiges Handeln, im Hausaufgabenbereich und in den täglichen Abläufen. Sie werden in die Gestaltung des organisatorischen Ablaufs altersentsprechend mit einbezogen.
Wünsche, Vorstellungen und Bedürfnisse werden abgefragt und in die Gestaltung des Ganztages integriert. Besonderen Wert legen wir auf die gegenseitige Achtung aller am Ganztag teilnehmenden großen und kleinen Menschen.

Das Raumkonzept

Die Stadt Erwitte hat das ehemalige Lehrschwimmbecken der Grundschule für den Ganztagsbereich umgebaut. Dort stehen folgende Räumlichkeiten zur Verfügung:

  • 4 Gruppenräume
  • 1 Eingangshalle
  • 1 Speiseraum
  • 1 Küche
  • 1 AG Raum
  • 1 Büro
  • Schulhof als Außenspielbereich
  • Turnhalle

Kooperation

Die Kooperation mit außerschulischen Partnern ist für den offenen Ganztag von großer Bedeutung. Hier besteht schon eine enge Zusammenarbeit mit z.B. ortsansässigen Vereinen, Seniorenbeirat „Erwina“, Kindergärten, Familienzentrum, Stadt Erwitte usw.

Schule „ öffnet“ sich nach außen und auch der offene Ganztag pflegt alle Kontakte, die sich bieten. Gemeinsam zum Wohle des Kindes.